Testproben Durometer

Testproben für Durometer A:
Der Einsatz der Testproben Typ A zeigt, ob ein Durometer Typ A in der Toleranz arbeitet. Diese  Testproben werden in Wissenschaft, Produktion, Forschung und Entwicklung eingesetzt. In der Aufbewahrungsbox sind 7 Testproben untergebracht. Die einzelnen Testproben sind mit Seriennummern versehen, dadurch ist eine einwandfreie Identifikation gegeben. Die Härtebereiche sind von 30 bis 90 Durometer Typ A.  Die Testproben dienen als Referenz- Check des Betriebszustandes eines Durometers. Unter keinen  Umständen darf ein Durometer mit den Testproben kalibriert werden. Für die Kalibrierung steht der Durometer Calibrator Modell RC-1 zur Verfügung. Die Testproben sind aus einem speziellen Werkstoff gefertigt. Eine jährliche Kontrolle der Testproben mit einem Durometer Typ A wird empfohlen.

  • 7 Testproben ca. 54 mm x 54 mm x 8 mm

Testproben Typ D:
Für die Überprüfung des Durometertyps D stehen 3 Testproben mit den Härtegrade ca. 60, 75 und 85 Typ D zur Verfügung. Auch hier sollte eine jährliche Überprüfung erfolgen.

  • Eine Testprobe Durchmesser ca. 51 mm x 9,5 mm
  • Aufbewahrungsbox

Testproben Typ OO:
Für die Überprüfung des Durometertyps OO stehen 3 Testproben mit den Härtegrade ca. 35, 60 und 80 Typ OO zur Verfügung. Auch hier sollte eine jährliche Überprüfung erfolgen.

  • Testprobe 50 mm  x 50 mm x 8 mm
  • Aufbewahrungsbox

Testproben Shore A

Testproben Shore D

Testproben Shore OO

Weitere Informationen

  • Bestell-Nr.: 218 000
    (Testproben A)
  • Bestell-Nr.: 218 000D
    (Testproben D)
  • Bestell-Nr.: 218 010
    (Testproben OO)